Yoga mit Kindern

Leider habe ich im Moment keine Kapazität für einen regelmäßigen Kurs. Ich bin aber immer wieder in Kontakt mit Yogalehrern und vermittle gerne weiter.

Der kleine Mensch, unser Kind, hat andere Bedürfnisse und ein anders Verständnis als der Erwachsene. Yoga mit Kindern und Jugendlichen ist vor allem auf die Praxis ausgelegt.
Viele Asanas, Körperhaltungen, sind nach Tieren oder Gegenständen benannt. Die Kinder kennen diese und können sie sich gut vorstellen. Jetzt findet die Verknüpfung von Kognition und Motorik spielerisch statt.
  • Die Haltung des Löwen zum Beispiel animiert die Kinder schon mal zum richtigen Brüllen. Dabei lösen sich Verspannungen auf ganz sanfte Art.
  • Das innere Bild eines kräftigen Baumes, hilft dem Kind selber stabil im Gleichgewicht zu stehen. Das macht richtigen Spaß!

Nach einer Asana haben die Kinder Zeit in der Stille nachzuspüren. Sie fühlen was sich im Körper tut. Ganz präzise können sie benennen wo und was sie spüren. Diese Erfahrung ist für Kinder unglaublich spannend. Mit dem bewussten Wahrnehmen und dem Leiten der Atmung finden sie zu inneren Ruhe. Von mir bekommen sie Impulse zur Meditation über Phantasiereisen und meditative Übungen. Sie lassen sich sehr vertrauensvoll auf diese innere Stille ein. Den Kinder steht die Fähigkeit, sich mit dem Jetzt, mit Ihrem Tun, zu verbinden noch nahe. Sie merken selber wie gut Ihnen Yoga tut.