Das moderne Kind wird mit vielen Reizen konfrontiert. Findet kein Abbau der Reize satt kann eine Überreizung die Folge sein. Es kann eine körperliche Anspannung entstehen oder psychische Mechanismen die z.B. als Zappelphilipp bezeichnet werden. Kinderyoga bringt den Ausgleich durch Körpererfahrung und Entspannung. Die Erfahrung der Selbstregulation und die gelernten Techniken unterstützen den Ausgleich zur Anspannung. Mit diesen neu gewonnen Erfahrungen können die Kinder fordernde Situationen besser bewältigen.

Die friedliche yogische Denk- und Handlungsweise gibt den Kindern Impulse für einen liebevollen, sozialen Umgang.

*Bild pixabay.com